Maßanfertigung SPES

Für die Maßanfertigung der mittelalterlichen Kleidungsstücke benötigen wir
möglichst genaue Angeben. Die unten stehend Skizzen zeigen wie idealerweise gemessen werden sollte.

Für das jeweilige Kleidungsstück benötigte Maße:

Hose / Hosen / Hosen:

A1, A3, A4, A5, A6, E1, E2, E3, E4, E5, E6


Gambesons / Jacken:

A1, A2, A4, B2, C1, C2, C3, C4, C5, C6, D1, D2, D3, D4, D5, D6, (D7)


Lange Gewänder (Roben, Cottes, Surcotes usw.):

A1, A2, A5, B2, C1, C2, C3, C4, C5, C6, D1, D2, D3, D4, D5, D6, (D7)


Wenn eine Messung in einem bestimmten Produkt nutzlos ist (z. B. "C2 - Armlänge" in einer ärmellosen Überpanzertunika), muss der Wert natürlich nicht gemessen und übermittelt werden.

A1- Größe
A2- Schulterhöhe
A3- Höhe bis zum Nabel
A4- Höhe bis zum Hüftknochen
A5- Höhe bis zum Schritt
A6- Höhe bis zum Knie
A1- Kopfumfang
A2- Nackenumfang
D1- Brustumfang
D2- Schulterbreite
D3- Breite am Rücken
D4- Abstand Nacken-Nabel
D5- Bauchumfang
D6- Umfang am Hüftknochen
D7- Hüftumfang
C1- Strecke Nacken Schulter
C2- Armlänge
C3- Umfang Bizeps
C4- Umfang Unterarm
C5- Umfang am Handgelenk
C6- Umfang Hand
E1- Umfang Oberschenkel
E2- Knieumfang
E3- Umfang Unterschenkel
E4- Knöchelumfang
E5- Umfang am Fuß
E6- Länge Fuß

 

 

 

Zuletzt angesehen